Glacis-Zinzendf
 
Sie befinden sich:  » Graz Radln  |  » Aktuelles  |  » 2004

R2 zwischen Tamsweg und Murau fertig

Von der Salzburger Landeshauptfrau Gabi Burgstaller ist am 26. September der Abschnitt Tamsweg - Murau des Murradwegs (R2) eröffnet worden.

Die Kosten von 1,8 Mio. teilten sich Bund, Land Salzburg und EU. Damit ist der Mur-Radweg von der Lungauer Gemeinde Muhr bis zur österreichischen Staatsgrenze bei Bad Radkersburg auf einer Länge von rund 340 Kilometern praktisch durchgängig befahrbar. Der Weg von Tamsweg nach Murau war bisher für Radfahrer sehr beschwerlich und risikoreich, da über Ramingstein die stark befahrene Turracher Bundesstraße (B 95) und über Seetal in der Steiermark die sehr enge und unübersichtliche Murtal Straße (B 96) befahren werden musste. Der neue Radweg beginnt unterhalb der Kläranlage in Tamsweg und ist über die Mursiedlung und die Parkplätze bei der Badeinsel zu erreichen. Nach etwa 800 Metern gelangt man an eine neue überdachte Holzbrücke, die über die Mur führt.

Der Weg setzt sich dann in einer äußerst reizvollen Gegend entlang der Bahn am rechten Murufer flussabwärts fort. Der Tonibauerngraben wird über eine elegante Brücke überquert. Interessant ist auch die zweite Überquerung der Mur am Beginn des Gemeindegebietes von Ramingstein, wo der Radfahrer über einen Anbau an der bestehenden Eisenbahnbrücke wieder auf das linke Murufer und auf die bestehende Gemeindestraße zurück gelangt.