Glacis-Zinzendf
 
Sie befinden sich:  » Graz Radln  |  » Aktuelles  |  » 2004

Gut bedacht - Radstation am Grazer Hauptbahnhof


Eröffnung der Fahrradstation
Eröffnung der Fahrradstation
Bildvergrößerung

Die Radstation am Grazer Hauptbahnhof ist endlich Realität: Am 10. Dezember wurde sie offiziell eröffnet, einen größeren Eröffnungsevent wird es im Frühjahr geben.

Der Zugang zur 270 Quadratmeter großen Radstation mit 275 (doppelstöckigen) Stellplätzen und - noch nicht installierten - 54 Schließfächern erfolgt mit Tageskarte aus dem Automaten oder über Chipkarte, die am Fahrkartenschalter erhältlich ist. Die Kosten nach der Schnupperwoche ab 18.12.: 1 Euro für den Tag, Dauerkunden zahlen für den Monat 7, für das Jahr 70 Euro. Als Modell dient die von "Velopa" ausgestattete Velostation Bern.

ARGUS begrüßt die Verwirklichung des lange geforderten "Schlüsselprojektes", das in Kooperation von Stadt Graz, Land Steiermark und ÖBB möglich wurde. Die Erstausstattung von rund 300.000 Euro wurde je zur Hälfte von Stadt und Land getragen, für die Miete kommen Stadt und ÖBB auf, letztere sorgen auch für die Überwachung und die Kartenausgabe. Gleichzeitig weist ARGUS darauf hin, dass eine richtige Fahrradstation auch Features wie Verleih und Reparatur bieten sollte, d.h. ein nächster Schritt hin zur bewirtschafteten Station notwendig ist.

Vorerst müssen Pannen mittels SB-Service-Box, die an der Außenwand montiert ist, behoben werden. Radverleih gibt es keinen. Die bisherigen Abstellanlagen am Bahnhofsvorplatz sollen weitgehend erhalten bleiben.