Glacis-Zinzendf
 
Sie befinden sich:  » Graz Radln  |  » Aktuelles  |  » 2006

Grazer Polizei ist auf´s Rad gekommen


Bikecops im Stadtpark
Bikecops im Stadtpark
Bildvergrößerung

Großes Medieninteresse zum Auftakt
Großes Medieninteresse zum Auftakt
Bildvergrößerung

Mehr als ein Wahlkampfgag?

Es ist einer Initiative von Psycho-Cop Edi Hamedl zu verdanken, der seine Leidenschaften, den Kampf gegen die Drogenkriminalität und den Radsport, kombiniert und die Chefitäten von Stadt- und Landespolizeikommando überzeugt hat: Die ab sofort vornehmlich im Stadtpark patrouillierende Grazer "Bike Patrol" soll in erster Linie - ebenfalls öfters per Rad operierende - Dealer jagen oder zumindest ihre Geschäfte stören.

ÖVP-Landestagsabgeordneter Hamedl möchte die derzeit fünf Männer und eine Frau zählende Truppe ausbauen und bei Innenministerin Liese Prokop für eine Ausweitung auf andere österreichische Städte eintreten. Neu sind Radpolizisten freilich nicht: Vor gut zehn Jahren ist eine Initiative des Ministeriums in Folge mangelnden Interesse in Graz im Sand verlaufen, seither rosten die Räder in den Kellern der Polizeiinspektionen vor sich hin.

Die neue Truppe, die sich aus Freiwilligen rekrutiert, wurde von Kastner & Öhler mit Felt-Bikes ausgestattet, Bürgermeister Siegfried Nagl steuerte das Outfit - gelbes Polo mit "Polizei"-Audruck, dunkelblaue Shorts - bei. Für einheiliche Schuhe und Helme hat es - vermutlich wegen des leeren Stadtsäckels - nicht gereicht, ebenso noch nicht zu etwas wärmeren Teilen, die dafür sorgen könnten, das es nicht nur bei einer Schönwetter-Aktion bleibt. Ist zu hoffen, dass künftig die Streifenfahrten im Stadtpark per Rad und nicht, wie derzeit, per Auto durchgeführt werden.

Angekündigt wurde auch, dass nicht nur Dealer, sondern auch andere Kriminelle und Verkehrsmissetäter - inklusive StadtparkradlerInnen - ins Visier der radelnden Uniformierten geraten könnten. Der Start verlief übrigens schmerzlich: Am ersten Einsatztag wurde ein 32-jähriger "Radl-Schandi" von einem flüchtenden mutmaßlichen Dealer zu Sturz gebracht. Er verletzte sich dabei schwer.

Wie sich inzwischen herausstellte, war die ganze Aktion auf vier Wochen beschränkt - die SPÖ ortet einen Wahlkampfgag, Hamedl garantiert, dass die Bike-Cops im April 2007 wieder im Einsatz sind.