Glacis-Zinzendf
 
Sie befinden sich:  » Graz Radln  |  » Aktuelles  |  » 2002

Vorkämpfer der sanften Mobilität gestorben

"Abteilungsinspektor Fritz Möstl gilt als einer der Architekten der modernen Grazer Radverkehrspolitik", hieß es in einer Laudatio anläßlich seines 75. Geburtstages. Am 18.6.2002 ist Fritz im 78. Lebensjahr gestorben. Schon im April starb der Leiter der Grazer Verkehrsplanung, Manfred Hönig.



Fritz Möstl: Feier zum "75er"
Fritz Möstl: Feier zum "75er"
Bildvergrößerung




Mit Alt-Verkehrsminister Rudolf Streicher
Mit Alt-Verkehrsminister Rudolf Streicher
Bildvergrößerung

Fritz Möstl
Fritz Möstl
Bildvergrößerung

Es war ein kongeniales Trio, bestehend aus dem Politiker Erich Edegger, dem Planer Gerd Sammer und dem Verkehrssicherheitsexperten Fritz Möstl, das Anfang der 1980er Jahre neue Ansätze für die Verkehrspolitik zuließ und neue Perspektiven mit entwickelte. Für sein Engagement wurde Möstl bereits 1981 vom Bürgerforum mit dem "Goldenen Fahrrad" ausgezeichnet.

Nach seiner Pensionierung wurde Möstl in der NGO-Szene aktiv: 1988-1990 war er Vorsitzender des neu gegründeten Verkehrsclub Österreich VCÖ, war danach noch für den VCÖ Landesverein Steiermark aktiv, arbeitete für die "Aktion minus 10 Prozent" und vertrat die Plattform "fairKEHR" bei der Grazer Integrierten Verkehrsentwicklung GIVE. Auch für die junge ARGUS Steiermark war Fritz ein guter Freund und wichtiger Mentor: Wenngleich sein Herz für die Tram schlug, war er in jungen Jahren auch begeisterter Radfahrer. Altgediente der Szene durften ihn noch bei den ersten VCÖ-Ausflügen - korrekt wie immer - mit Aktentasche am Lenker erleben.


Manfred Hönig. Foto: Stadt Graz
Manfred Hönig. Foto: Stadt Graz

Er war der Grazer "Mr. VeloCity"
Schon im April 2002 ist mit Dipl. Ing Manfred Hönig (59) ein weiterer Mitkämpfer für die "sanfte Mobilität" gestorben. Hönig war Leiter der Verkehrsplanung in der Stadtbaudirektion, selbst aktiver Radfahrer und hatte deshalb ein Gespür für einschlägige Probleme in der Verkehrsinfrastruktur. Er vertrat die Stadt Graz bei mehreren VeloCity-Konferenzen und war auch maßgeblich bei der Vorbereitung und Abwicklung jener von 1999 in Graz und Maribor beteiligt.