Glacis-Zinzendf
 
Sie befinden sich:  » Graz Radln  |  » Aktuelles  |  » 2007

Oldtimerausfahrt im Nieselregen

Zum zweiten Mal lud Manfred Glettler Freunde und Freundinnen alter Fahrräder zu sich nach Altenmarkt bei Fürstenfeld ein. Wieder stand eine kleine gemeisname Ausfahrt - dieses Mal bei Nieselregen - im Mittelpunkt.



Am Dorfbrunnen
Am Dorfbrunnen
Bildvergrößerung

Waidwunder Drahtesel
Waidwunder Drahtesel
Bildvergrößerung

Manfred Glettler macht schon länger am Nationalfeiertag einen Tag der Offenen Tür in seinem Dorfmuseum. Seit 2006 verbindet er ihn mit einem Treffen von Radoldtimer-FreundInnen. Nach dem Besuch seiner umfangreichen Sammlung - darunter auch sehr schöne Räder hauptsächlich steirischer Fertigung - gibt es eine kleine Ausfahrt. Zwei Dutzend Wetterfeste fuhren diesmal mit, darunter eine Abordnung WaffenradlerInnen aus Attnang-Puchheim (OÖ).

Wirklich angeradelt mit ihren musealen Drahteseln waren zwei Grazer (Horst Koschuta und der Autor), die bis Fehring die Bahn nahmen und dann 22 km mit Bergwertung und nur einem Gang - und wieder retour - absolvierten. Auf der Hinfahrt wurden sie vom Gleisdorfer Max Reder begleitet. Der altersschwache Hinterreifen seines um 1900 gebauten "Meteor" löste sich am regennassen Asphalt buchstäblich auf - kurz vor dem Ziel machte es dann einen Klescher, und Max musste schieben.  


Hier passierte der tödliche Unfall
Hier passierte der tödliche Unfall
Bildvergrößerung

Geh-/Radweg Marke "extra schmal"
Geh-/Radweg Marke "extra schmal"
Bildvergrößerung

Kurzes Gedenken
Nicht unerwähnt und unbedacht durfte diesmal der 
Unfall bleiben, der sich eine Woche zuvor wenige Meter von Glettlers Museum auf der Gemeindestraße ereignet hatte: Eine 73-jährige Radlerin war von einem Auto von hinten niedergestoßen und so schwer verletzt worden, dass sie zwei Tage später im Krankenhaus starb. Manfred Gletter erinnerte daran, dass RadfahrerInnen leider oft "übersehen" werden.    

Wie schon im Vorjahr ging es dann über zum Teil nicht wirklich gut ausgeführte Radverkehrsanlagen (zu schmaler Geh-/Radweg, zum Absteigen nötigende Absperrung im Zuge der Hauptstraßen-Querung des R8) und ruhige Nebenstraßen nach Speltenbach. Dort gab es am Dorfbrunnen eine hochprozentige zwetschkene Labung gegen die feuchte Kälte, die aich bald unter die teils zeigenössische Kostümierung schlich. Später wurde dann beim Dorfwirt ordentlich zugekehrt.

Hier wurde auch eine Tombola ausgespielt. Als Hauptpreis gab es ein Junior "Erika" Damenrad, Bj. 1952, das einen Teilnehmer aus Oberaich ging.
WW





Im Dorfmuseum, Zweiradsammlung
Im Dorfmuseum, Zweiradsammlung
Bildvergrößerung

Fachsimpeln zwischen Hochdekorierten
Fachsimpeln zwischen Hochdekorierten
Bildvergrößerung

Manfred Glettler auf dem Hochrad voran
Manfred Glettler auf dem Hochrad voran
Bildvergrößerung