Glacis-Zinzendf
 
Sie befinden sich:  » Graz Radln  |  » Aktuelles  |  » 2007

Radbrückenschlag in Feldkirchen


Die neue Geh- Radwegbrücke
Die neue Geh- Radwegbrücke
Bildvergrößerung

Neue Brücke im Frühsonnenlicht
Neue Brücke im Frühsonnenlicht
Bildvergrößerung

In der Nacht auf 25.11. ist die Fuß-/ Radwegbrücke über die A2 in Feldkirchen eingehoben worden. Mit dem 500.000 Euro teuren und 52 m langen Bauwerk ist ein Lückenschluss des Südbahn-Begleitradweg realisiert worden. Die Zeit, wo vom Radweg ein Haken durch das Ortsgebiet über die Bundesstraße geschlagen werden musste, ist vorbei.

"In unserem Radschwerpunkt ein sehr bedeutendes Projekt", erklärte Verkehrslandesrätin Kristina Edlinger-Ploder, die zu nächtlicher Stunde diesem doch ungewöhnlichem Ereignis gemeinsam mit Bürgermeister Adolf Pellischek beiwohnte.

Die Baukosten von 500.000 Euro teilen sich Land Steiermark und Marktgemeinde Feldkirchen zu gleichen Teilen. Die gesamte Bauabwicklung wird durch das Land Steiermark unter der Projektleitung des Referates Brückenbau der FA18B in Zusammenarbeit mit derBaubezirksleitung Graz/Umgebung abgewickelt. Das Tragwerk selbst ist eine einfeldrige Fachwerkkonstruktion aus Stahl, das die gesamte Breite der Autobahn A2 überspannen wird. Die Länge beträgt 52m, die Breite knapp 4m, das Gewicht  45 t.

Die doch beachtlichen Abmessungen des fertigen Brückentragwerkes erforderten einen Sondertransport in vier Teilen, die vor Ort am gesperrten Pannenstreifen zusammengebaut wurden. Ein Transport des Tragwerkes im Ganzen war aufgrund der begrenzten lichten Höhe der Autobahnquerungen im Nahbereich nicht möglich.
(ARGUS)