Glacis-Zinzendf
 
Sie befinden sich:  » Graz Radln  |  » Aktuelles  |  » 2008

Neujahrsausfahrt nach Feldkirchen

Es herrschte fast Kaiserwetter: Nach vielen diesig-kalten Tagen war die ARGUS-Neujahrsausfahrt ein toller Start ins neue Jahr. Die Fahrt ging nach Feldkirchen, wo die neue Radbrücke über die A2 testbefahren wurde. 


Durch den Augarten...
Durch den Augarten...
Bildvergrößerung

...zur neuen Brücke in Feldkirchen
...zur neuen Brücke in Feldkirchen
Bildvergrößerung

Prosit Neujahr!
Prosit Neujahr!
Bildvergrößerung

Die Tourenleistung mit rund 20 km war bescheiden und die Menge der MitradlerInnen auch - dennoch war es ein gelungener Ausflug am Ende der feiertäglichen Völlerei und am Anfang eines neuen Jahres. Am Murradweg ging es - unter Erprobung der neuen Augarten-Rampe - nach Feldkirchen. Nach einem Aufwärmeinkehrschwung bei Heidi und Stephan wurde die neue Fuß-/Radbrücke über die A2 nahe dem Ortszentrum in Augenschein genommen und testbefahren.

Die neue Brücke ist zwar offiziell noch nicht eröffnet und RadfahrerInnen werden ersucht zu schieben, weil der endgültige Belag noch zu fehlen scheint, benutzbar ist die Stahlkonstruktion aber schon. Und sie wird, wie am Neujahrstag zu sehen war, auch eifrig genutzt, vielfach nur von "Brückentouristen", die einmal drübergehen und dann wieder umdrehen. Aber auch einigen RadlerInnen konnten wir zuprosten, als wir quasi inoffiziell diesen wichtigen Lückenschluss der Südbahn-Radroute mit einem Glaserl Sekt einweihten. Mit der Brücke kommt man nun entlang der Südbahn von Graz-Don Bosco (Zufahrt über Feldweg) zügig bis Werndorf.

"Darauf haben wir Jahre lang gewartet", waren auch die Reaktionen der am Neujahrstag getroffenen RadlerInnen positiv, die auch lokal Vorteile haben, weil sie nicht mehr den Haken über das Ortszentrum und die Bundesstraßen-Autobahnbrücke mit starkem Kfz-Verkehr schlagen müssen. Die offizielle Eröffnung der Brücke wird im Frühjahr sein.

Guter Start ins neue Jahr
Ulli, Emma, Horst, Heidi und Stephan sowie der Autor waren von der erfrischenden kleinen Ausfahrt sehr angetan, Emma (3) schlummerte schon selig in ihrem Anhänger, als wir wieder in Graz-Lend zurück waren. Einig waren wir uns jedenfalls, dass dieser Trip nach Wiederholung verlangt: Also auf ein Neues 2009, dann vielleicht mit mehr MitradlerInnen - passendes Wetter und Fahrbedingungen vorausgesetzt, weil schließlich soll es ja Spass machen.   

WW