Grazer Radfahrer Club
 
Sie befinden sich:  » Graz Radln  |  » Geschichte

Das Bicycle im Spiegel der Karikatur
EXTRA

Das Auftauchen des Bicycles Anfang der 1880er-Jahre an der Mur wurde auch in Karikaturen kommentiert. Ein Begleiter mit spitzer Feder war der "Steirer Seppl", wie ein von Eugen Spork redigiertes und verlegtes "humoristisches Volksblatt" hieß, das zwischen 1866 und 1894 erschien. In dem 1884 von Heinrich von Esebeck verfassten und 1885 veröffentlichten Büchlein "Radfahrerleben" finden sich ebenfalls mehr oder minder lustige Illustrationen zu den Reimen, und der "Radfahr-Humor" brachte seine Karikaturen auch als Postkarten-Edition heraus.

Das Bicycle hält Einzug
Das Bicycle hält Einzug
Bildvergrößerung


Sportpioniere
Sportpioniere
Bildvergrößerung


Hohes Rad - tiefer Fall
Hohes Rad - tiefer Fall
Bildvergrößerung


Entwarnung
Entwarnung
Bildvergrößerung




Vereinsinflation
Vereinsinflation
Bildvergrößerung


Pfingstrennen
Pfingstrennen
Bildvergrößerung


Tourensüchtig
Tourensüchtig
Bildvergrößerung


Strafen
Strafen
Bildvergrößerung




Quellen:
Steirer Seppl, Illustrirtes humoristisches Volksblatt Jg. XVII, XVIII, XXII, XXVI, Graz, hg. von Eugen Spork, Buchdruck Gutenberg
 
H.v.E. (Heinrich von Esebeck), Radfahrerleben, Wien 1885, Verlag von Friedrich Beck, Buchdruckerei Styria in Graz
Postkarten im Verlag des Radfahr-Humor, München