Glacis-Zinzendf
 
Sie befinden sich:  » Graz Radln  |  » Aktuelles  |  » 2010

ARGUS-Ausfahrt zur Bambusrad-Premiere

Es galt ein besonders Stück Fahrradgeschichte zu bestaunen: Am 30. Mai führte eine ARGUS Steiermark-Ausfahrt wieder zu Lampls Fahrradmuseum nach Werndorf, diesmal aber anlässlich der Präsentation eines restaurierten Bambusrades von Grundner & Lemisch.  


Kettenblatt, ausgetauschte Bambusrohre
Kettenblatt, ausgetauschte Bambusrohre
Bildvergrößerung

Detail vorne
Detail vorne
Bildvergrößerung

Detail hinten
Detail hinten
Bildvergrößerung

Es waren natürlich in erster Linie radhistorisch Interessierte, die der Einladung gefolgt waren, darunter Nic Zöchling und der "Entdecker" des Bambusrades, Walter Bradler. Der "Wettergott" war uns gnädig - nur auf der Rückfahrt schickte er uns seinen nassen "Segen" -, sodass die ca. 20 km Anreise angenehm und ohne Komplikationen verliefen.

Empfangen wurden wir von "Museumsdirektor" Egon Lampl und einem Trio der "Rennradkulturgruppe" aus der Fahrradküche/ Combinesch, die eben Halt gemacht hatten, um sich die ständige Ausstellung anzuschauen. So nahmen auch sie an der Enhüllungszeremonie teil, die Egon in im Garagenportal seines Hauses inszeniert hatte. Dazu gab es Sekt und ein paar erklärende Worte und Ausschnitte von Radlerliedern.

Im Anschluss an die genaue Inaugenscheinnahme des tipptopp hergerichteten Oldtimers von
Grundner & Lemischund ausgedehnten Fotoshootings gab es eine Museums-Spezialführung durch den Hausherren. "Immer wieder sehenswert", waren sich auch jene sicher, die das dichte Programm an Fahrrädern, Objekten, Abzeichen, Fahnen, Fotos, Nippes etc. bereits zum wiederholten Mal sahen. Die eine oder der andere waren ja auch das erste Mal hier in der direkt am R2 Murradweg gelegenen Neumühle.

Im Anschluss an die Besichtigung gab es einen feinen Imbiss, für den Egon und seine Frau Rosa die Getränke und Kaffee, die ArgonautInnen die Jause - Aufstriche von Heidi, Kuchen und Gemüse von Maria, Edbeeren von Monika, selbst gebackenes Brote von Hebie - beisteuerten. Zwischendurch führte Egon noch eine weitere Radlergruppe durch die Ausstellung, ehe sich die ARGUS-Gruppe auf die Heimreise machte und sich die gute Laune auch durch ein bisserl Nass von oben nicht verderben ließ.

Bleibt noch die Frage, ob das präsentierte besondere Stück auf gefahren werden durfte. Die Antwort ist "Nein", nicht einmal Entdecker Walter. wie Egon erklärte, ist die Sattelstützenmuffe bereits so dünn und nur behelfsmäßig verlötet, dass eine größere Belastung zu riskant wäre. 

WW         



Feierliche Enthüllung
Feierliche Enthüllung
Bildvergrößerung

In voller Pracht...
In voller Pracht...
Bildvergrößerung

Staunendes Premierenpublikum
Staunendes Premierenpublikum
Bildvergrößerung



Familienfoto
Familienfoto
Bildvergrößerung