Glacis-Zinzendf
 
Sie befinden sich:  » Graz Radln  |  » Aktuelles  |  » 2010

CM36: Leise rieselten Schnee & Music

Schneegrieseln und ziemlich kalt: CM36 lief am 26.11. dennoch vom Stapel, wenn auch in überschaubarer Formation. Dafür gab es erstmals seit langem wieder Musik.


Musikanhänger wird vor dem Start flott gemacht
Musikanhänger wird vor dem Start flott gemacht
Bildvergrößerung

Durch die Häuserschluchten
Durch die Häuserschluchten
Bildvergrößerung

Eggenbergergürtel
Eggenbergergürtel
Bildvergrößerung

Horstl hatte in der Fahrradküche ein Soundsystem wieder flott gemacht, sodass nach langer Pause endlich wieder Musik dabei war. Die Befürchtungen von Inspektor Seewald, es könnte - unangemeldet und nicht bewilligt - zu ungebührlichen Lärmbelästigungen kommen, erwiesen sich als unbegründet: Irgendwie brachte die Musikmaschine nur wenig Volumen, sodass kaum der Verkehrslärm übetönt werden konnte.

Sieben wackere StreiterInnen, bewacht von zwei Polizeiautos bzw. deren Insassen, stürzten sich die die glitschig-nassen Straßenschluchten der Grazerstadt... Einen zog Insp. Seewald wegen zu wenig Licht aus dem Verkehr, der Rest halbierte sich beim Griesplatz, was zu einer komplizierten Zusammenführung mit kleiner Ehrenrunde um den Block führte. Über die Rösselmühl- und Josef-Huber-Gasse ging es auf den Gürtel, der in dieser Stärke klarerweise nur einspurig befahren werden durfte - Horstl voraus mit einem Mix von DJ "Junior 47" - Fahrradlieder verschiedener Provenienz - im Schlepptau. Beim Bahnhof schwenkte der kleine Trupp in die Keplerstraße, wo man ein bisschen mitstaute (am Radweg wäre man schneller gewesen, aber darum gings ja nicht...) und rundete retour über den Lendkai zum Südtirolerplatz.

Wie schon im vergangenen Jahr löste sich die kleine Ausfahrt dann beim inoffiziellen Teil in der Glühweinmeile am Franziskanerplatz in Wohlgefallen auf.