Glacis-Zinzendf
 
Sie befinden sich:  » Graz Radln  |  » Aktuelles  |  » 2011

Comeback für Radball in der Steiermark

Radball, eine in der Steiermark eigentlich verschwundene Disziplin, soll wiederbelebt werden. Ein internationales Turnier im neuen Radsportzentrum Deutschlandsberg am 15.01. war der - gelungene - "Kick off".


Halle Deutschlandsberg
Halle Deutschlandsberg
Bildvergrößerung

TV-Aufnahmen
TV-Aufnahmen
Bildvergrößerung

Fans
Fans
Bildvergrößerung

Entscheidungsspiel
Entscheidungsspiel
Bildvergrößerung

Kevin und Wolfi
Kevin und Wolfi
Bildvergrößerung

In den 1950-, 1960- und 1970er Jahren galt die Steiermark als guter Boden für den Saalradsport. Vor allem die KunstradfahrerInnen von Puch und Zeltweg genossen über die Landesgrenzen hinaus einen ausgezeichneten Ruf. Bei Tunieren und in Ligen wurde von steirischen Teams auch Radball gespielt, in den 1930er Jahren auch von Kunstradfahrern wie Josef Poschgan oder Racern wie Heinz Jager oder Rudi Ottitsch.

In den vergangenen Jahrzehnten sind der Saalsport und Radball fast völlig in Vergessenheit geraten. Mit der Inbetriebnahme des Rad- & Bikezentrums (RBZ) Deutschlandsberg 2010, das auch über eine, speziell für diese Disziplinen ausgelegte Mehrzweckhalle verfügt, plant der Landesradsportverband (LRV), diese Tradition wieder aufzugreifen und ein Revival einzuleiten.

Als "Kick off" diente ein internationales Radballturnier am 15.01. mit jeweils fünf (Zweier-)Teams in den Klassen Schüler, Jugend und Elite. Mit ungarischen (Baj) und tschechischen (Zlin) maßen sich die NÖ-Teams von St. Pölten und Schwechat sowie der Externe Verknüpfung 
RV Enzian Sulz (Vorarlberg). Das Entscheidungsmatch ging mit 5:4 knapp für die Niederösterreicher aus. Generell gibt es nur Männer-Ligen, lediglich in Schüler- und Jugendteams finden sich vereinzelt Mädchen.

Zwischendurch gab es Kunstradeinlagen, bei der die achtjährige Sulzerin Svenja brillierte. Auch wenn erwartungsgemäß kein Massenansturm einsetzte, die eigene Saalsport-Familie, einige örtliche und Jufa-ZuschauerInnen sowie eine - zum Teil mit dem Rad angereiste - kleine Grazer ARGUS-RadlerInnengemeinde bekam spannende Spiele zu sehen. Auch die Medien zeigten gewisses Interesse an der "exotischen" Disziplin: Externe Verknüpfung ORF Steiermark und Externe Verknüpfung "Kleine Zeitung" berichteten mit mit Beiträgen in Wort und Bild.

Einige Jugendliche, die erste "Gehversuche" auf den Spezialrädern unternehmen durften, zeigten doch, dass auch für diese Randsportart Interesse besteht. Es gibt jedenfalls Anlass zur Hoffnung, dass am RZB Deutschlandsberg eine Wiedergeburt des Saalsports in der Steiermark stattfindet, zunächst über den Aufbau von Radball-Kinder- und Jugendteams.   

(ARGUS)



Kunstradfahrer
Kunstradfahrer
Bildvergrößerung

Svenjas Kunstfahrrad
Svenjas Kunstfahrrad
Bildvergrößerung

Die achtjährige Svenja
Die achtjährige Svenja
Bildvergrößerung

Große Klasse
Große Klasse
Bildvergrößerung

Zweier-Kunstfahren
Zweier-Kunstfahren
Bildvergrößerung