Glacis-Zinzendf
 
Sie befinden sich:  » Graz Radln  |  » Aktuelles  |  » 2012

Eine Prise "RadKult" für Leoben

„RadKult" hielt in Leoben Einzug: Von 28.04. bis 30.09. war dem Thema Radfahren eine Schau in der Kunsthalle gewidmet, garniert mit viel Rahmenprogramm. 



Sujet "RadKult"
Sujet "RadKult"
Bildvergrößerung

Besuch der Weltumradler
Besuch der Weltumradler
Bildvergrößerung

Valeska und Philipp vor Draisine
Valeska und Philipp vor Draisine
Bildvergrößerung

Kinderchor bei der Eröffnung
Kinderchor bei der Eröffnung
Bildvergrößerung

Erinnerungsgespräche
Erinnerungsgespräche
Bildvergrößerung

... mit Gerhard Wagner und Rudi Mitteregger
... mit Gerhard Wagner und Rudi Mitteregger
Bildvergrößerung

Zu Beginn stand die Lückenbüßer-Suche: Nach der politisch verordneten Dehnung der großen kulturhistorischen Ausstellungen auf biennalen Rhythmus musste für 2012 ein Thema her, mit dem sich kurzfristig und kostengünstig die Kunsthalle bespielen ließ. "RadKult" wurde daraus, eine klassische historische Schau, in der - nicht zum ersten Male, aber in Österreich schon länger nicht mehr in diesem Umfang - die technische Entwicklungsgeschichte des Fahrrad im gesellschaftlichen Kontext ausgerollt wurde.  

MuseumsCenter-Leiterin Susanne Leitner-Böchzelt griff vornehmlich auf die schöne Sammlung des Kooperationspartners Technisches Museum Wien zurück, von der Teile zuletzt in der Sonderausstellung 2003 "Fahr!rad - Von der Draisine zum High-Tech-Maschine" im TMW zu sehen waren. Weitere Leihgaben kamen vom Universalmuseum Joanneum (UMJ) und von steirischen und Wiener Sammlern sowie aus eigenen Beständen. Eigenen Katalog leistete man sich nicht.

Von der Gestaltung bestach der erste Teil - wie man es in Leoben gewohnt ist - durch seine durchdachte und klare Präsentation: Einzelne erlesene Stücke wurden gekonnt ins rechte Licht gerückt, beginnend mit der Pracht-Draisine Erzherzog Johanns, der eine akteulle Straßenrennmaschine gegenübergestellt wurde. Dass es sich bei den tollen Plakaten, die vorwiegend aus UMJ-Beständen stammen, gar nicht um Originale handelte, fiel erst auf den zweiten Blick auf. Die Texte waren zurückgenommen und erklärten dennoch das Notwendige.

Zum zweiten Teil in der Ausstellunghalle gab es dann einen Stilbruch: Hier gewann man eher den Eindruck eines Sammelsuriums aus Mitmach-Stationen und Sport-Messe. "Aktivteil", nannte ihn Leitner, die hier vor allem die Schulklassen bedienen wollte. Hierher hatte sich auch ein seltenes Alu-Rennrad von Rudi Mitteregger verirrt, der auf einer Videoschleife alternierend mit heroischen Bildern von Christoph Strasser sein "Wo bleiben s´ denn, die Affen!" (Panne am Gaberl bei der Österreich-Rundfahrt 1974, Anm.) vor sich hinflucht. Dazu ein bisserl MTB, und das wars schon zum Thema Radsport.

Auf der durch die Halle mäandrierenden Rampe wurden verschiedene Radmodelle von der Stange präsentiert - und leider nicht prominente Stücke. Wie überhaupt auffiel, dass sich der "RadKult" in Leoben sehr auf die konventionelle Annäherung beschränkte; Cyclestyle und junge urbane Szene kamen nicht vor bzw. waren nur mit im Eingangsbereich aufgehängten Fixie und Customized Bike angedeutet. Keine Spur von Tandems, Liegerädern, HPV, Transporträdern oder Anhängern, auch sportlich nichts abseits des Mainstreams. In dieses Schema passte auch das Plakat, das einen Mountainbiker (!?) in Airbrush-Technik mit eher seltsam als originell gestalteten Schriftzug "RadKult" zeigte. 

In summa konnte man "RadKult" in Leoben als passable Einführung gelten lassen, ohne eine vertiefende Aufbereitung des sehr vielfältigen und schon oft angegangenen Themenkomplexes erwarten zu dürfen. Mit ca. 7.500 BesucherInnen blieb schließlich auch der Ansturm der Interessierten hinter den Erwartungen zurück. 

Rundgang durch die Ausstellung


Rennmaschine und Draisine
Rennmaschine und Draisine
Bildvergrößerung

Französisches Dreirad, um 1869
Französisches Dreirad, um 1869
Bildvergrößerung

Nachbau Star Bicycle
Nachbau Star Bicycle
Bildvergrößerung

Frühe Niederräder
Frühe Niederräder
Bildvergrößerung

Puch-Niederräder
Puch-Niederräder
Bildvergrößerung

Plakate
Plakate
Bildvergrößerung

Dienst-Waffenrad Leoben
Dienst-Waffenrad Leoben
Bildvergrößerung

Puch Cavalier
Puch Cavalier
Bildvergrößerung

Alu-Renner Mittereggers
Alu-Renner Mittereggers
Bildvergrößerung

Verschiedene gängige Modelle
Verschiedene gängige Modelle
Bildvergrößerung

Helmauswahl
Helmauswahl
Bildvergrößerung

Walzenfahren
Walzenfahren
Bildvergrößerung

Hochrad-Spass
Hochrad-Spass
Bildvergrößerung




Externe Verknüpfung Weitere Bilderleiste ...

Radschwerpunkt 2012
Die Stadt Leoben unter Federführung von Citymanager Anton Hirschmann, der auch die Idee zur Ausstellung hatte, hat sich für 2012 das Jahresmotto "Fahrrad" gegeben und ein umfangreiches Rahmen programmiert. Beginnend mit einem „Anradeln" und einem Radflohmarkt über Stadtführungen und Erinnerungsgespräche (19.09.) bis zum WISBI-Wettbewerb und dem "Ausradeln" im Herbst drehte sich vieles ums Rad. Auch das Alltagsradeln wurde thematisiert: ARGUS Steiermark ludt am Tag der Ausstellungseröffnung Fachbeamte und den Citymanager gemeinsam mit NutzerInnen zu einer "Technical Tour" ein. 

(update Ende Okt. 2012) 

"Anradeln"
"Anradeln"
Bildvergrößerung