Glacis-Zinzendf
 
Sie befinden sich:  » Graz Radln  |  » Aktuelles

Puchbuch: Graz wieder Radnabe(l) Österreichs

Stilecht im Puchmuseum fand am 22.01. die Präsentation des Buches "Die Geschichte der PUCH-Fahrräder" statt. Graz war kurz wieder Radnabe(l) Österreichs.


Büchertisch
Büchertisch
Bildvergrößerung



Die Autoren Walter Ulreich und Wolfgang Wehap reisten mit Puchrädern an - teilweise zumindest. Aus der "Radlerei" von David Bernkopf wurden zwei Clubman ausgeborgt und auf der Fahrt ins Puchmuseum frühe Wirkungsstätten von Altmeister Johann Puch besucht.

Im Volksgarten und bei der Köstenbaummühle - dort, wo er in einem Glashaus 1889 seine erste Werkstätte einrichtete bzw. 1896 mit den "Styria-Fahrradwerke" die industrielle Produktion in größerem Stil aufnahm - war auch Videoproducer Alfred Valta dabei, der die Buchpräsentation dokumentierte. Auch ein ORF-Kameramann gesellte sich dazu, um Bilder der beiden Autoren an den Originalschauplätzen einzufangen. Interviews im Puchmuseum und Aufnahmen bei der Veranstaltung ergänzten den TV-Dreh.   

Walter im Volksgarten
Walter im Volksgarten
Bildvergrößerung

TV-Dreh, Köstenbaummühle
TV-Dreh, Köstenbaummühle
Bildvergrößerung

Die Autoren vor den ehem. "Styria-Fahrradwerken"
Die Autoren vor den ehem. "Styria-Fahrradwerken"
Bildvergrößerung



ORF-Interview
ORF-Interview
Bildvergrößerung

Minister Brandstetter, Piffl
Minister Brandstetter, Piffl
Bildvergrößerung

Interessiertes Publikum
Interessiertes Publikum
Bildvergrößerung

Hödlmoser ließ grüßen
Als Gast hatte sich u.a. Justizminister Wolfgang Brandstetter angesagt, der bekennender Puch-Fan ist, wobei eher die motorisierten Untersätze gemeint sind. Mit einem Puch 650 TR II war er 2015 bei der Externe Verknüpfung 
"Ennstal Classic" mitgefahren. Kurzfristig ergriff der Minister, der sich auf der Anreise aus Wien leicht verspätete, auch das Wort und zitierte literaturgewandt aus Reinhard P. Grubers "Aus dem Leben des Hödlmosers": "Heute fährt Hödlmoser mit seinem Fahrrad Puch Spezial ..." und dem folgenden schmerzlichen Zwischenfall. 

Zur geplanten Begrüßung durch Museumsleiter Karlheinz Rathkolb und der Einleitung von Museumsobmann Gemeinderat Peter Piffl-Perčević gesellten sich also noch die Beiträge des Ministers und von Finanzstadtrat Gerhard Rüsch, der seit dem kürzlich erfolgten Ankauf der Halle (errichtet 1912) durch die Stadtgemeinde als "Hausherr" des Puchmuseums firmiert, sowie von Landtagsabgeordneter Sandra Wallner-Liebmann. Als zeitökonomisch günstig erwies sich so der Plan der Autoren, weder Lesung noch Vortrag zu halten, sondern nur ein bildbegleitetes "Making of ..." zu präsentieren. Nach halbstündiger Einleitung wurden somit die beiden Autoren und ihr Wirken, die Spurensuche auf dem Weg zum und die doch recht umfangreiche Arbeit am Buch vorgestellt und in geraffter Form nähergebracht, ehe zum Buffet gebeten wurde. 

Gäste aus Politik und Radszene
Stark vertreten unter den 60 bis 70 Gästen war die Riege der PolitikerInnen: Neben dem Minister waren auch die Stadtregierungsmitglieder Elke Kahr und Gerhard Rüsch sowie VertreterInnen aus Gemeinderat und Bezirksvertretung gekommen. Außerdem dabei: viele PuchianerInnen, etwa Design-Chef Fritz Spekner sowie aus dem Zweirad-Werk Ingeborg Skringer, Horst Huemer und Franz Volk, Kunstradfahrerin Emmi Gröbl, Rad-Ass Heinz Klöckl (von den "Fab Four" der 1950er-Jahre),, die allesamt auch Beiträge zum Buch in Form von Interviews oder zur Verfügung gestelltem Foto- und Archivmaterial leisteten. Mitwirkende unter den Anwesenden waren außerdem Nic Zöchling (Beratung, Recherche), Walter Bradler (Leihgaben, Vorlektorat), Ben Hemmens (engl. Übersetzung) und Karin Eisner (Übersetzung aus dem Ungarischen).

Als Gäste begrüßt werden konnten weiters Stadthistoriker Karl A. Kubinzky, Kulturamtsleiter Peter Grabensberger, Verleger Externe Verknüpfung Wolfgang Weishaupt und sein Kollege Externe Verknüpfung Wolfgang Verwüster. Aus der jungen Rad-Szene waren Bernhard Kober ("Muchar Upcycles") und David Bernkopf ("Die Radlerei"), Mario Tucci ("re.use bike") sowie Gerd Kronheim ("Bicycle") und Weltumradler Philipp Schaudy dabei, aus der Sammler-Community fanden sich Manfred Fratzl, Egon Lampl, Manfred Glettler, Externe Verknüpfung Hannes Denzel und Walter G. Schuh ein, dazu viele Aktive der Radlobby ARGUS Steiermark unter Obfrau Heidi Schmitt.

Präsentation "Familienfoto"
Präsentation "Familienfoto"
Bildvergrößerung



Weitere Fotos ...

... will be continued
Eine weitere Buchvorstellung findet am 04.03.2016 um 18.00 Uhr in Wien in der Planungswerkstatt, Friedrich Schmidt Platz 9, statt. Und weil die Puchrad-Story natürlich weitergeht, wird von den Autoren der Blog Externe Verknüpfung facebook.com/puchrad mit Neuigkeiten und Drumherum weitergeführt, ein Externe Verknüpfung  Foto- und Video-Bewerb "ICH und mein Puchrad" gestartet und eine kleine T-Shirt-Edition mit dem Original-Plakat des Buchcovers aufgelegt.