Glacis-Zinzendf
 
Sie befinden sich:  » Graz Radln  |  » Aktuelles

Fahrtwind im Silberhaar - Rikschas für Senioren kommen

"Radeln ohne Alter" will das Erlebnis Radfahren auch älteren Menschen zugänglich machen, die selbst nicht mehr radeln können. Der Verein wurde in Graz gegründet und wird im Frühjahr mit einer Rikscha in Betrieb gehen.

Mittels Rikscha werden ab dem Frühjahr Freiwillige alte Menschen durch Graz kutschieren. "Denn: jeder hat das Recht auf Wind in den Haaren, egal welches Alter", formuliert Susanne Wrighton vom Grazer Verein die Motivation. Dem Beispiel in mehreren anderen Ländern folgend, gründete sie gemeinsam mit Andi Zobl vom Projekt "Freies Lastenrad" einen Verein. Ende März soll die erste Rikscha geliefert werden, bis dahin will man ein Team an Volunteers als "Rikscha-Piloten" aufbauen und über Kontakte zu Alters- und Pflegeheimen an interessierte Fahrgäste herankommen.

Ihren Ausgang nahm die Idee 2012 in der Fahrrad-Metropole Kopenhagen. Inzwischen verbreitet sich die Initiative weltweit, in Österreich erfolgte der erste Launch in Vorarlberg. 

Die Radlobby ARGUS Steiermark erfragte bei Andi Zobl einige Details:

Was ist die Idee, woher kommt sie?
Die Idee stammt aus Kopenhagen. Der Däne Ole Kassow gründete 2012 "Cycling Without Age". Mittlerweile gibt es das in vielen Ländern auf dem ganzen Globus , zum Beispiel in Chile, Deutschland, Frankreich, Spanien, USA. Radeln ohne Alter gibt es auch schon in Österreich, in Externe Verknüpfung Lustenau.

Auf Basis eines Vereins?
Ja. Die Vereinsgründungsanzeige wurde schon vor zwei Wochen eingereicht. Bisher gibt's aber noch kein OK von der Polizei. Radeln ohne Alter Graz ist ein Zweigverein von "Radeln ohne Alter Österreich".

Es wurde ja schon eine E-Rikscha angeschafft. Wie erfolgt die Finanzierung?
Die erste Rikscha hat das Umweltamt mit 2.500 Euro, das Gesundheitsamt mit 2.500 Euro und das Amt für Soziales mit 1.000 Euro gezahlt.

Gibt es schon Partner im Pflegebereich?
Noch nicht. Wir rechnen aber mit einer guten Resonanz nach unserem Kick-off und Presseberichten darüber.

Haben sich schon "PilotInnen" gemeldet?
Aus dem Freundes- und Bekanntenkreis haben sich bereits einige FahrerInnen gemeldet.

Wann geht's los?
Wir werden in den nächsten Wochen starten.

(ARGUS/WW, März 2016)

Radeln ohne Alter. Susanne Wrighton pilotiert bei einer Demo-Fahrt im Augarten.
Radeln ohne Alter. Susanne Wrighton pilotiert bei einer Demo-Fahrt im Augarten.
Bildvergrößerung

Susanne und Andi Zu Gast bei Radio Helsinki
Susanne und Andi Zu Gast bei Radio Helsinki
Bildvergrößerung