Zeitungsrad
 
Sie befinden sich:  » Graz Radln  |  » Medien  |  » 1998

1998

Treffer: 1-8 von insgesamt 8
Seite: 1  


.

Offizielles Radwegenetz im Wald scheitert oft am Geld
Die Bundesforste haben einige ihrer Straßen für Radfahrer geöffnet. Die Tourismusverbände können die Kosten dafür aber nicht tragen.  » mehr
.

Tödliches Mißverständnis
Serie von Radunfällen in der Steiermark. In Gratkorn verunglückte Familienvater tödlich.  » mehr
.

Die Renaissance der Pedalritter bringt neue Kundschaft
Österreich-Urlauber treten gern in die Pedale. Wenn die Angebote für Touren stimmen, dann sind die Radfahrer auch länger an einem Urlaubsort zu halten und entscheiden sich sogar für Halbpension.  » mehr
.

Radtourismus im Aufwind
10.000 bewältigten im Vorjahr den Murradweg, heuer werden es zweifellos mehr sein.  » mehr
.

Tödlicher Unfall: die Gefahr lauert auch auf dem Radweg
Tödlicher Unfall am Raabtal-Radwanderweg: Radler mit Walkman hörte auf unbeschrankten Bahnübergang Warnsignale nicht.  » mehr
.

Radlerhochburg Graz
Rund dreißig Millionen für die Radwege vor VeloCity-Kongress.  » mehr
.

Grazer Radlerlobby tritt kräftig in die Pedale
Die Radlerlobby tritt in Graz jetzt wieder heftig in die Pedale. "ARGUS" ist ab sofort auch in der Murmetropole aktiv, die als Radlerhochburg Österreichs gilt.  » mehr
.

Kritik an Radwegen im Bezirk Voitsberg
Ein Verkehrsplaner des Landes sprach über Vermittlung der Kleinen. Kritiker sind mit dem Radwergenetz im Bezirk Voitsberg unzufrieden und fordern die Abschaffung der Radwegebenutzungspflicht.  » mehr